Werdende Mütter dürfen nicht bei bestimmten Arbeiten eingesetzt werden, bei anderen Arbeiten existieren besondere Schutzvorschriften. Neben individuellen Beschäftigungsverboten aufgrund eines ärztlichen Attestes existieren dabei auch einige generelle Beschäftigungsverbote und allgemeine Beschäftigungsverbote.

So ist es allgemein verboten, eine werdende Mutter

  • bei schweren körperlichen Arbeiten zu beschäftigen

Ebenso sind für werdende Mütter solche Tätigkeiten verboten, bei denen sie schädlichen Einwirkungen

  • durch gesundheitsgefärdende Stoffe wie
    • Staub,
    • Gase oder
    • Dämpfe,
  • durch Umwelteinflüße wie
    • Hitze,
    • Kälte oder
    • Nässe, sowie
    • Erschütterungen oder
    • Lärm,
  • oder durch Strahlen

ausgesetzt werden, und zwar unabhängig von der Quelle, von der diese Einwirkung ausgeht.

Stichworte: , ,